Kompetente Führungskräfte
sind Dreh- und Angelpunkt für den Unternehmenserfolg.

Kompetente Führungskräfte sind Dreh- und Angelpunkt für den Unternehmenserfolg.

Das Trainerteam zeichnet sich durch fachliche Qualifikation, Lebenserfahrung und Persönlichkeit aus.

Kompetente Führungskräfte sind Dreh- und Angelpunkt für den Unternehmenserfolg. Das Institut für Leadership Competence hat sich darauf spezialisiert, das Führungspotenzial von Unternehmen zu entwickeln. Hinter dem Institut steht sein Gründer und Leiter Thorsten Leiner. Thorsten Leiner ist gelernter Diplom-Kaufmann und ausgebildeter Trainer für Führungskräfte. Er hat internationale Führungserfahrung gesammelt, bevor er sich ganz auf die Führungskräfteentwicklung konzentrierte.

Das Trainerteam vom Institut für Leadership Competence zeichnet sich durch fachliche Qualifikation, Lebenserfahrung und Persönlichkeit aus. Im Team arbeiten Trainer mit eigener Führungserfahrung in der Wirtschaft und ein ehemaliger Pfarrer, der jetzt als Dozent und Trainer mit Schwerpunkt Teamentwicklung tätig ist. Auch Professor Georg Müller-Christ vom Lehrstuhl für Nachhaltiges Management der Universität Bremen ist dem Institut als Referent verbunden. Er leitet Seminare zum Thema Entscheidungsprozesse sowie Nachhaltiges Management. Mehr über Thorsten Leiner und die Trainer vom Institut für Leadership Competence lesen Sie hier.


„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden,
es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“
J.W. von Goethe

 

Unser Ziel ist die nachhaltige Entwicklung von Führungskompetenzen. Deshalb legen wir schon in der Konzeption unserer Seminare, Coachings und der Leadership-Programme großen Wert auf den Praxisbezug. Nur wenn erworbenes Wissen im beruflichen Alltag umgesetzt wird, verankert es sich langfristig im Verhalten. Die Persönlichkeit spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um den Erfolg einer Führungskraft geht. Aus diesem Grund erfordert eine Führungsposition immer eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit, den eigenen Werten und dem persönlichen Verständnis von Führung. Wir begleiten Menschen dabei, ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Unser Ziel ist eine zufriedene und authentische Führungskraft. Unsere Arbeit basiert auf den Werten einer christlichen Ethik.


Was

  • Wir entwickeln und fördern Sie und Ihr Führungspotenzial
  • Wir unterstützen Sie dabei, unternehmerisch zu Denken und Handeln
  • Sie bauen Ihre Führungskompetenz aus und werden noch effektiver

Wie

  • Intensives und individuelles Training und Coaching während der Module in einer kleinen Gruppe von max. 7 Teilnehmern
  • bei jedem Modul stehen Ihnen mehrere erfahrene Trainer/Coaches zur Seite, die auf Ihre individuellen Fragestellungen/Bedürfnisse eingehen
  • zwischen jedem Modul steht Ihnen während der gesamten Ausbildungsdauer Ihr persönlicher Coach zur Seite, der Ihre Stärken individuell gemeinsam mit Ihnen entdeckt und entwickelt
  • erfahrene Coaches unterstützen Sie bei der Umsetzung des Gelernten in Ihren Arbeitsalltag
  • Hoher Praxisbezug durch die Bearbeitung aktueller Fragestellungen aus Ihrem Alltag
  • Sie entwickeln Ihr persönliches Führungskonzept bereits während der Ausbildung

Unser Weg:

  • Leadership Kompakt Fortbildung
  • Leadership Ausbildung
  • Leadership Intensiv Ausbildung

...steht für geballtes Know-How und Berufserfahrung.

Unsere Trainer verfügen zum Teil über mehrere Ausbildungen und langjährige praktische Erfahrung in den Bereichen Wirtschaft und Psychologische Praxis. Lesen Sie mehr über das Team, indem Sie auf den jeweiligen Namen klicken...

Unser Team

Thorsten Leiner, seit 1997 selbständiger Trainer und Lehrbeauftragter der Universität Bayreuth

Schwerpunkte

Soziale Kompetenz, Mitarbeiterführung, Persönlichkeitsentwicklung
Seit 1997 selbständiger Trainer und Lehrbeauftragter der Universität Bayreuth  

Ausbildung und Berufspraxis

2003 bis 2004 - Leiter eines internationalen MBA-Studiengangs in Kiev (Ukraine)
1996 bis 2001 - Kaufmännischer Leiter einer privaten Weiterbildungs-Akademie 
1992 bis 1995 - Strategischer Einkäufer im Anlageneinkauf und Projektleiter bei Asea Brown Boveri, Mannheim
1988 bis 1989 - Verantwortlich für den Logistikbereich einer Großbaustelle in Nigeria, Mannesmann Anlagenbau AG, Düsseldorf 
1986 bis 1992 - Studium der Betriebswirtschaft und Abschluss als Diplom-Kaufmann
1985 bis 1986 - Leiter Einkauf für eine Großbaustelle in Kolumbien, Mannesmann Anlagenbau AG, Düsseldorf 
1982 bis 1985 - Ausbildung zum Industriekaufmann und Fremdsprachenkorrespondent bei der Mannesmann AG, Düsseldorf
 
Qualifikation als Trainer

  • Trainerausbildung beim Institut für Creatives Lernen, Lindlar 
  • tempus®-Trainer-Autorisierung
  • 3-jährige nebenberufliche psychologische Ausbildung
  • Mitglied der MBA-Fakultät am "Institute of International Business Relations GmbH " (IBR), Neustadt (Weinstraße)
  • HDI®-Zertifizierung
  • 3-jährige systemische Coaching-Ausbildung bei Progressio GmbH, Hannover

Kernkompetenzen im Training

  • Führungskräfteentwicklung
  • Kommunikation und Konfliktbewältigung, soziale Kompetenz
  • Zeit- Selbst- und Zielmanagement
  • Motivation von Mitarbeitern
  • Teamentwicklung, Einzel- und Teamcoaching

Meine persönliche Einstellung zum Trainerberuf

"Gott, gib mir den Mut, Dinge die ich verändern muß zu verändern;
 gib mir die Gelassenheit, Dinge die ich nicht verändern kann, stehen zu lassen
 und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." (Oettinger)

 
Als Trainer ist es mein Anliegen, die Fähigkeiten von Menschen freizusetzen und zu entwickeln. Das geht nur, wenn die Bereitschaft bei den Seminarteilnehmern dazu vorhanden ist. Nur der motivierte Seminarteilnehmer wird einen Lernerfolg während des Trainings verzeichnen. Das bedeutet, den Seminarinhalt so positiv zu vermitteln, dass "angenehme Gefühle" bei den Teilnehmern ausgelöst werden und sie zur Mitarbeit motiviert werden. Trainieren bedeutet für mich, dass

  • die Seminarteilnehmer Erfolgserlebnisse während des Trainings haben
  • der Trainer als Moderator und Katalysator fungiert und nicht als Problemlöser
  • die Seminarteilnehmer sich gemäß ihrem freien Willen und ihren Fähigkeiten entsprechend entfalten und weiterentwickeln können

Andrea Leiner, Kommunikation und Konflikte, Persönlichkeitsentwicklung, Umgang mit Stress

 Schwerpunkte   

Kommunikation und Konflikte, Persönlichkeitsentwicklung, Umgang mit Stress
   
Qualifikation als Trainerin/Aus- und Weiterbildung

1983 bis 1988 - kfm. Grundausbildung, HAK, Innsbruck,
1990 bis 1997 - Studium der Psychologie, Innsbruck
1988 bis 1990 - Studienaufenthalt U.S.A.,
1993 bis 1997 - Therap. Zusatzausbildung (I.A.C.P.), Psychotherapeutin HPG
1999 bis 2000 - Refocusing Training, Kitzingen,
2012 bis 2014 - Systemische Supervisionsausbildung EASC, progressio, Hannover,

Berufspraxis    

  • Psychologin und Therapeutin, 1995-1999
  • Freiberufliche Trainerin, Coach und Supervisorin, A & O Consulting, Kitzingen, seit 1999
  • Dozentin und Fakultätsmitglied am International Business Relations MBA Programm, seit 2003
  • Supervisorin bei Xpand, Integrative Ausbildung zum Personal Coach, Dortmund, seit 2006
  • Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Organisation und Führungslehre der Universität Bayreuth, seit 2007
  • Dozentin des Deutschen Schulamtes Meran, Südtirol, seit 2008
  • Lehrbeauftragte der Steinbeis Universität, Berlin, seit 2009
  • Lehrbeauftragte des Management Center Innsbruck MCI, 2009-2011

Kernkompetenzen im Training

  • Kommunikation und Konfliktbewältigung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Umgang mit Stress und Ängsten, Grenzen setzen
  • Soziale Kompetenz
  • Coaching & Supervision

Mein Selbstverständnis   

Ziel meiner Beratungs- und Seminartätigkeit ist es, andere Menschen durch gezieltes Feedback zu
einer Selbstreflexion zu bewegen und so eine Persönlichkeitsentwicklung anzustoßen.
Dazu gehört, dass ich selber eine lernbereite Haltung habe und das Gelernte an andere weitergebe.


Prof. Dr. Georg Müller-Christ, Nachhaltiges Management, Entscheidungsfindung, Strategisches Denken

Schwerpunkte

Nachhaltiges Management, Entscheidungsfindung, Strategisches Denken

Seit 2001 Hochschullehrer im FB7 Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen sowie Referent vom Institut für Leadership Competence

Ausbildung und Berufspraxis

2000 Habilitation: mit dem Thema: „Wirtschaftsökologie - Theoretische Grundlagen und praktische Implikationen für ein nachhaltiges Ressourcenmanagement“.

1996 bis 2000 - Geschäftsführer der Interdisziplinären Forschungsstelle Umweltmanagement der Universität Bayreuth: 
Aufgaben: Koordination der interdisziplinären Forschung und Lehre zum Themenbereich Umweltmanagement. Ergänzung der Lehre in diesem Themengebiet.

1995 Promotion mit dem Thema: "Wirtschaft und Naturschutz - von der technologischen zur humanorientierten Problemsicht" 

1992-1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Organisations- und Managementlehre von Professor Dr. Andreas Remer an der Universität Bayreuth 

1986-1991 Studium der Betriebswirtschaftlehre an der Universität Bayreuth: Diplomkaufmann

Kernkompetenzen im Training

  • Entscheidungstraining
  • Nachhaltiges Management
  • Widerspruchsmanagement
  • Strategische Managementlehre
  • Wirtschaftsethik
     

Andreas Kielwein, seit 1988 selbständiger Trainer und Berater, Dozent an der FH Biberach

Schwerpunkte

Teamentwicklung, Kommunikation, Coaching
Seit 1988 selbständiger Trainer und Berater, Dozent an der FH Biberach

Ausbildung und Berufspraxis

1996 bis 1998 - Mitarbeiter in der Produktion bei DaimlerChrysler Untertürkheim 
1994 bis 1996 - Weiterführendes Studium an der Columbia international University NC (Master of Arts) 
1989 bis 1996 - Leitender Pastor einer Gemeinde in Denkendorf 
1984 bis 1988 - Theol. Studium Abschluss mit Diplom zum Pastor 
1979 bis 1982 - Handwerkliche Ausbildung zum Graveur Fa Gebr. Baier KG Schlechtbach

Qualifikation als Trainer

  • Dozent und Mitglied im Leitungsteam der (priv.) Akademie für Leiterschaft Ditzingen/Stuttgart
  • Trainerqualifikationen in den Bereichen Persönlichkeitstraining (DISG®), Systemische Beratung
  • Seit 2005 Dozent an der FH Biberach

Kernkompetenzen im Training

  • Führungskräfteentwicklung
  • Kommunikationstraining
  • Interkulturelle Zusammenarbeit
  • Soziale Kompetenz
  • Selbstverantwortung, Zeit und Zielmanagement
  • Teamentwicklung

Ingo Gerwig, seit 1998 freiberuflich tätig als Trainer, Berater und Personalentwickler

Schwerpunkte

Teamentwicklung, Coaching, Potenzialanalysen
Seit 1998 freiberuflich tätig als Trainer, Berater und Personalentwickler

Ausbildung und Berufspraxis

  • Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank
  • Studium der Psychologie mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, sowie Therapie. Abschluss als Diplom-Psychologe
  • Personalentwickler und Verhaltenstrainer bei der Citibank
  • Projektleiter, Initiator und Mitglied einer Aktionsgruppe zur Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und der Umsetzung von Coaching.
  • Personal- und Organisationsentwickler bei der Mannesmann Mobilfunk GmbH

Qualifikation als Trainer/Coach

  • Coaching Ausbildung (Balling, Mautsch)
  • Lizensierter DISG® Persönlichkeits-Trainer
  • Lehrtrainer für NLP nach den Richtlinien des DVNLP
  • Mediationsausbildung
  • Weiterbildung im Themenbereich Konfliktmanagement und Gruppendynamik
  • Weiterbildung in den Bereichen TA, Systemische Ansätze, Persönlichkeit & Identität
  • Therapeutische Grundausbildung (Logotherapie, Viktor Frankl)

Kernkompetenzen im Training

  • Einzel- und Teamcoaching, Teamentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung, Kommunikation und Rhetorik
  • Konfliktmoderation und -training
  • Verkaufs- und Telefontraining, Kundenorientierung
  • Organisationsentwicklung

Meine persönliche Einstellung zum Trainerberuf

Mein Ziel ist es, Menschen zusammen zu bringen (Trainings, Konfliktberatungen, Teamentwicklungen). Im Einzelcoaching arbeite ich mit den Menschen an deren Potenzialen. Meine Überzeugung ist es, dass jeder (fast) alles kann, auch wenn er es (noch) nicht weiß. Unsere Potenziale sind uns oft nicht richtig bewusst. Es geht demnach im Coaching u.a. darum, Potenziale bewusst zu machen, den Zugriff zu den in uns liegenden Potenzialen zu schaffen. In dieser Form arbeite ich als Coach um Menschen den Zugriff zu ihren Potenzialen zu ermöglichen.

Es ist mir wichtig „lebendiges Lernen“ zu ermöglichen, d.h., dass Trainingsinhalte erlebbar werden. Ich lege Wert darauf, dass in jeder Begegnung Umsetzung möglich ist und dass jeder Teilnehmer mit einem konkreten Umsetzungsplan in den Alltag zurück geht. Es ist mir wichtig die Teilnehmer zu aktivieren und sie nicht mit „Referaten, Vorträgen, Folienpräsentationen“ in eine passive Rolle zu drängen und damit die Lernmotivation / Aktion zu reduzieren.


Verena Haag, Seit 2006 freiberufliche Tätigkeit als Trainerin, und seit 2007 zusätzlich als selbständige psychologische Beraterin

Schwerpunkte

Kommunikation, Potentialanalyse, Soziale Kompetenz

Seit 2006 freiberufliche Tätigkeit als Trainerin, und seit 2007 zusätzlich als selbständige psychologische Beraterin
 
Qualifikation als Trainer/Coach

  • 5-jähriges psychologisches Studium an einer privaten Akademie
  • Trainer - Ausbildung bei A & O - Consulting, Kitzingen
  • Leadership - Ausbildung beim Institut für Leadership Competence, Kitzingen
  • Lehrbeauftragte der Universität Bayreuth
  • Referentin bei der AOK Mittelfranken

Kernkompetenzen im Training

  • Kommunikation und Konfliktbewältigung
  • Potentialanalysen und Ressourcenorientierung
  • Soziale Kompetenz

Meine persönliche Einstellung zum Trainerberuf

„Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt (…).“
(Matthäus 7, Vers 12)

Ziel meiner Beratungs- und Seminartätigkeit ist es, Menschen zu ermutigen, indem sie sich Ihrer Stärken bewusst werden und positive Impulse für neue Denk- und Handlungsweisen erhalten.