In Ihre Mitarbeiter zu investieren bedeutet, in Ihre Zukunft zu investieren

Folgende Kompetenzen werden dafür besonders trainiert und fördern die Handlungskompetenz im Führungsalltag:

 

In die Kompetenz der Mitarbeiter zu investieren bedeutet, in die Zukunft zu investieren. Das Institut für Leadership Competence unterstützt Unternehmen mit praxisorientierten Seminaren und Coachings dabei, das Potenzial der Mitarbeiter zu fördern und zu entwickeln. Wir sind Partner von Personalabteilungen ebenso wie von Führungskräften, die ihre Karriere in die eigenen Hände nehmen.

Unser Arbeitsschwerpunkt ist die Entwicklung und Begleitung von Führungskräften. Eigens hierfür haben wir in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Nachhaltiges Management der Universität Bremen berufsbegleitende Leadership-Programme konzipiert, die Theorie und Praxis so verbinden, dass optimale Lernerfolge erzielt werden sowie die Umsetzung in den Alltag gewährleistet wird.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Teamentwicklung, denn ein funktionierendes Team ist der Schlüssel für den Erfolg einer Führungskraft.

Das Kompetentmodell

Sie beschreibt u.a. die Fähigkeit,

  • die eigenen Gedankengänge, Gefühle, Bedürfnisse und Interessen zu erkennen, auszudrücken und angemessen umzusetzen;
  • sich des eigenen Verhaltens bewusst zu werden und zu erkennen, in welchen Bereichen sich im Kontakt mit anderen Menschen Blockaden einstellen können;
  • die eigenen Grenzen zu entdecken und an deren Erweiterung zu arbeiten;
  • die eigenen Handlungen mit den persönlichen Motiven und Bedürfnissen in Übereinstimmung zu bringen.

Sie drückt sich u.a. darin aus, dass

  • ein angemessenes Konfliktverhalten im Umgang mit anderen Menschen gelebt wird;
  • die zwischenmenschlichen Grenzen wahrgenommen werden;
  • dem Gesprächspartner sowohl in der Kooperation als auch in der Auseinandersetzung respektvoll begegnet werden kann.

Die bedeutet u.a.,

  • sich selbst und andere führen zu können;
  • andere einfühlsam motivieren zu können.

Sie beschreibt u.a. die Fähigkeit,

  • Entscheidungsprozesse in komplexen Situationen steuern zu können;
  • Widersprüche bewältigen zu können;
  • Entscheidungen treffen und durchsetzen zu können.

Dies bedeutet u.a.,

  • der sinnvolle Einsatz von Arbeitszeittechniken;
  • strategische Planung und Zielsetzung.

 

Die Einbeziehung individueller Situationen und Problemstellungen sowie die Umsetzung im Alltag stehen im Mittelpunkt unseres Ausbildungsangebots. Praktische Übungen (real-case-studies aus dem Unternehmensalltag) und Rollenspiele nehmen dabei einen wichtigen Stellenwert ein.

Es ist uns wichtig, den Menschen als Ganzes zu sehen, d.h. in seinem Denken, seinen Gefühlen und Bedürfnissen und den daraus resultierenden Handlungen. Nur wenn wir die Zusammenhänge dieser unterschiedlichen Dimensionen der menschlichen Existenz erkennen, werden wir in der Lage sein, uns aus bewährten Verhaltensmustern heraus weiter zu entwickeln.